<!–:de–>Concerto e piu<!–:–>

Sonntag, 20. November 2011 um 18:00 Uhr
Ehemalige Synagoge Leutershausen

Karte anzeigen   ➤ im Kalender speichern   ➤ auf Facebook anzeigen

The Twiolins

The Twiolins

Programm Virtuos & Schnell – International Crossover

Hollis Taylor: Celebrate Moldova
Aleksey Igudesmann: Fever of Passion
Teodor Nicolau: Fairy Tale
Tina Ternes: Windspiel
Andreas Sorg : Five Minutes left

– Pause –

Aleksey Igudesmann: Peesh Moosh
Ewelina Nowicka: Jongleurs
Dorothea Mader: Pas de deux
Benedikt Brydern: Autobahn
Jeff Harrington: Grand Duo

The Twiolins streichen und zupfen melodiöse Kurzgeschichten und erzählen mit ihren Geigen von Autobahnen, Windspielen und Fairy Tales. Einfühlsam und vielseitig malen sie bunte Farben in Musikstücken wie Fever of passion, Peesh moosh, Jongleurs, Celebrate Moldowa und Fast Forward. Die Kompositionen, die klassische und zeitgenössische Klänge musikalisch verknüpfen, verschmelzen unter den virtuosen Geigerhänden der Twiolins präzise zu einzigartigen Klangwelten. Mit dem furiosen Finale „Pas de deux“ beweisen die preisgekrönten Geschwister gemäß ihrer besonderen Formation, dass Schritte zu zweit nicht länger nur Angelegenheit des Balletts sind. Die Twiolins laden mit diesem außergewöhnlichen Debüt den Zuhörer ein zu fühlendem Hören und formulieren auf diese Weise ihren Standpunkt von anspruchsvoller Musik als ein für jedermann erlebbares Ereignis.

Besonderes e piu für dieses Konzert: Uraufführung des Grand Duo von Jeff Harrington zusammen mit der Butoh Tänzerin Damaris Härtl.

The Twiolins

The Twiolins

Programm Virtuos & Schnell – International Crossover

Hollis Taylor: Celebrate Moldova
Aleksey Igudesmann: Fever of Passion
Teodor Nicolau: Fairy Tale
Tina Ternes: Windspiel
Andreas Sorg : Five Minutes left

– Pause –

Aleksey Igudesmann: Peesh Moosh
Ewelina Nowicka: Jongleurs
Dorothea Mader: Pas de deux
Benedikt Brydern: Autobahn
Jeff Harrington: Grand Duo

The Twiolins streichen und zupfen melodiöse Kurzgeschichten und erzählen mit ihren Geigen von Autobahnen, Windspielen und Fairy Tales. Einfühlsam und vielseitig malen sie bunte Farben in Musikstücken wie Fever of passion, Peesh moosh, Jongleurs, Celebrate Moldowa und Fast Forward. Die Kompositionen, die klassische und zeitgenössische Klänge musikalisch verknüpfen, verschmelzen unter den virtuosen Geigerhänden der Twiolins präzise zu einzigartigen Klangwelten. Mit dem furiosen Finale „Pas de deux“ beweisen die preisgekrönten Geschwister gemäß ihrer besonderen Formation, dass Schritte zu zweit nicht länger nur Angelegenheit des Balletts sind. Die Twiolins laden mit diesem außergewöhnlichen Debüt den Zuhörer ein zu fühlendem Hören und formulieren auf diese Weise ihren Standpunkt von anspruchsvoller Musik als ein für jedermann erlebbares Ereignis.

Besonderes e piu für dieses Konzert: Uraufführung des Grand Duo von Jeff Harrington zusammen mit der Butoh Tänzerin Damaris Härtl.

">
Close
Go top