Tickets auf www.harzburger-musiktage.de

Zum Programm “Sunfire”

Die Twiolins haben mit ihrer progressive classical music die Klassik- und Kammermusikwelt revolutioniert. In ihrem Programm Sunfire stoßen sie nicht nur in musikalische Parallelwelten vor, sondern treiben mit ihren zwei Violinen die Emotionen des Publikums in die Extreme, hin- und hergerissen zwischen betörend schönen KlĂ€ngen und rhythmisch pulsierenden Strukturen.

Ein Sonnenaufgang, vom zaghaften DĂ€mmern bis hin zum gleissenden Aufflammen des Lichts am Horizont – mit dieser expressiven Klangfantasie beginnt die Reise auf acht Saiten. Unter schrill zischenden Dampfwolken setzt sich eine alte Eisenbahn in Bewegung und nimmt die Zuhörer mit in die Schönheit idyllischer WĂ€lder. Innig geben sich die beiden Geschwister den sanften und leisen KlĂ€ngen sehnsĂŒchtiger Melodien hin und es könnte nicht schöner sein – bis plötzlich eine freche Fliege auftaucht…

Das englische sonnet^5 verlangt energischen Körpereinsatz, zerfetzte Bogenhaare, schroffe E-Gitarrensounds und Shakespeare-Rap wirbeln wilde Staubwolken in die AtmosphĂ€re. Mit einer rasanten Fahrt auf dem amerikanischen Highway sorgen die beiden Geiger fĂŒr puren Nervenkitzel, um dann die Hörer in ungeahnte SphĂ€ren des Weltalls zu entfĂŒhren. Vorbei an rauschenden Sternennebeln nehmen sie Kollisionskurs auf die Milchstraße und lauschen der unendlichen Gravitation der Planeten.

Doch auch Poesie und Lebensfreude kommen beim Programm Sunfire nicht zu kurz: Ein kleiner Walzer in den Gassen von Paris, ein heißer Samba in Brasilien, eine Fahrt mit dem Orient Express und die Begegnung mit einem Schlangenbeschwörer.

Sunfire prĂ€sentiert die PreistrĂ€gerwerke des Crossover Composition Awards 2012. Mit diesem Kompositionswettbewerb haben die Twiolins inzwischen ĂŒber 500 Komponisten aus 55 Nationen erreicht. Ob virtuoses KunststĂŒck oder betörende Melodie, beim Finale werden die Werke anonym prĂ€sentiert und anschließend entscheidet das Publikum ĂŒber die Preisvergabe.

The Twiolins

 

 

Close
Go top