CDs

CD Eight Seasons Evolution (2021)

Was haben Vivaldi und Piazzolla gemeinsam? Wie reagieren die “Vier Jahreszeiten”, wenn sie mit Tangos kombiniert, gleichermaßen durchsetzt werden? The Twiolins – von keiner Genregrenze aufzuhalten – haben sich diesen Fragen angenommen und – mit einem Augenzwinkern zu Gidon Kremer – ganze eigene, neue “Eight Seasons” kreiert:
Der Frühling steht ganz im Zeichen der Engel, sie sterben und erstehen auf, der Sommer erfährt Melancholie und Mystik, im Herbst werden die Jagdhörner durch eine Hora Zero angehalten und im Winter möchte man Tango tanzen, zurück in den Süden…

Es war ein Abenteuer, auf dass sich die Twiolins mit dem Arrangement der Vier Jahreszeiten und der Tangos von Piazolla eingelassen haben, doch Tage und Nächte über den Noten entfesselten ungekannte Kreativitäten. Sowohl Vivaldi als auch Piazolla haben eine Wandlung erfahren und zeigen neue Aspekte in dieser kammermusikalischen Version, die diese großen Werke der Weltliteratur so noch nicht gezeigt haben. Dieses Projekt nimmt den Hörer mit auf eine musikalische Reise durch zwei Jahrhunderte und Hemisphären und eliminiert die Grenzen zwischen Kontinenten, musikalischen Grenzen und Traditionen, ohne ihre Essenz zu kompromitieren.

Vivaldis Vier Jahreszeiten in Gegenüberstellung mit elf kontrastierenden Tango von Astor Piazzolla – Mit den „Eight Seasons“ der Twiolins werden Sie eingeladen, Vivaldis Virtuosenstück zu genießen und sich von argentinischer Sehnsucht und Leidenschaft ergreifen zu lassen.

Eight Seasons Evolution ist das neue Album der Twiolins und ist über den Twiolins Shop bereits erhältlich. Streaming und Download ist ab dem 5.2.2021 auf den üblichen Plattformen möglich.

Eight Seasons Evolution wurde mit der Silbermedaille der Global Music Awards 2021 ausgezeichnet.Unser besonderer Dank fĂĽr die UnterstĂĽtzung gilt GMS-CNC Technik GmbH.

CD Secret Places (2017)

SECRET PLACES ist eine hypnotische Reise in das eigene Ich, ein musikalisches Bilderbuch, das den Zuhörer in die Tiefen seiner Fantasie und Vorstellungskraft entführt. Wie melodische Pinselstriche skizzieren die Werke einzigartige Konturen – jeder Takt ein Schritt in unbekanntes Land. Pulsierend, fragil, ergreifend, aber auch wild, tanzend und voller Lebensfreude. Sämtliche Kompositionen sind in dieser Form zum ersten Mal auf CD veröffentlicht und bis auf „Hammers“ von Nils Frahm alle im Rahmen des Progressive Classical Music Awards 2015 entstanden. Erschienen bei Profil Edition Günter Hänssler.

CD im Twiolins-Shop bestellen oder Album streamen/downloaden.

Secret Places wurde mit der Silbermedaille der Global Music Awards 2017 ausgezeichnet.

Release Video Youtube Secret Places

Tracklist: Rebecca Czech, Deutschland: Ich glaub´, es gibt Regen | András Derecskei, Ungarn: Balkanoid | Benjamin Heim, Australien: Trance No.1 | Edmund Jolliffe, UK: Waltz Diabolique | Jens Hubert, Deutschland: Rock you vs. Ballerina | Johannes Meyerhöfer, Deutschland: Atem • Licht | Nils Frahm, Deutschland: Hammers | Aleksander Gonobolin, Ukraine: Metamorphosis | Dawid Lubowicz, Polen: Carpathian | Vladimir Torchinsky, Russland: Eight Strings | Benedikt Brydern, USA: Schillers Nachtflug | Andreas Håkestad, Norwegen: Three Moods, I | Levent Altuntas, Deutschland: Chasma^2

CD Sunfire (2014)

Mit ihrem Album SUNFIRE stoßen die Twiolins nicht nur in musikalische Parallelwelten vor, sondern treiben mit ihren zwei Violinen die Emotionen des Publikums in die Extreme, hin- und hergerissen zwischen betörend schönen Klängen und rhythmisch pulsierenden Strukturen.

Ein Sonnenaufgang, vom zaghaften Dämmern bis hin zum gleissenden Aufflammen des Lichts am Horizont – mit dieser expressiven Klangfantasie beginnt die Reise auf acht Saiten. Unter schrill zischenden Dampfwolken setzt sich eine alte Eisenbahn in Bewegung und nimmt die Zuhörer mit in die Schönheit idyllischer Wälder. Innig geben sich die beiden Geschwister den sanften und leisen Klängen sehnsüchtiger Melodien hin und es könnte nicht schöner sein – bis plötzlich eine freche Fliege auftaucht…

SUNFIRE präsentiert die Preisträgerwerke des Progressive Classical Music Awards 2012.

Rezension Fono-Forum: KLANG âś® âś® âś® âś®

CD im Twiolins-Shop bestellen oder Album streamen/downloaden.

Tracklist: Aleksey Igudesman, Russland: Morrison´s Jig & La Petite Valse |  Johannes Söllner, Deutschland: Doch Laub und Wolken unter Nacht | Tonio Geugelin, Deutschland: Orient Express |  Franz Cibulka, Ă–sterreich: Sunfire |  Sebastian Sylla, Deutschland: Maha Nada |  Jonathan Russel, USA: Five Two Tango | Benedikt Brydern, USA: Gemini | Judit Varga, Ungarn: A Fly´s Life an Decline | Sophie Pope, UK: Sonnet ^5 | Robert S. Cohen, USA: Invasion of the anteaters | Hans-GĂĽnther Allers, Deutschland: Schienen-Kapriolen

CD Virtuoso (2011)

VIRTUOSO ist das Debutalbum der Twiolins – es präsentiert die Preisträgerwerke des ersten Progressive Classical Music Awards, den die Twiolins 2009 initiiert haben und der Komponisten auf der ganzen Welt dazu aufforderte, neue Werke fĂĽr zwei Violinen zu schreiben. Es wurden Kompositionen aus der ganzen Welt eingesendet und so vielfältig wie die Herkunftsländer der Komponisten, so vielfältig ist auch die Musik auf diesem Album. Da rasen die beiden Geigen zuerst auf der Autobahn, dann befällt sie ein Fieber der Leidenschaft, Feengeschichten werden erzählt, der Wind spielt und träumt und ein Pas de deux wird ganz jazzig getanzt…

CD im Twiolins-Shop bestellen oder Album streamen/downloaden.

windspiel-Youtube Thumbnail

Tracklist: Benedikt Brydern, USA:  Autobahn |  Aleksey Igudesman, Russland: Fever of passion & Peesh moosh | Teodor Nicola, Finnland:  Fairy Tale | Hollis Taylor, Australien: Fast Forward & Celebrate Moldowa | Tina Ternes, Deutschland: Windspiel | Ewelina Novicka, Polen: Jongleurs | Dorothea Mader, Deutschland: Pas de deux

Close
Go top