40,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand

Bundle: CD & Noten

40,00 

Unsere neue CD (regulär 20€) und die dazugehörigen Noten (regulär 24,99€) zusammen für nur 40€


Zur CD:
Was haben Vivaldi und Piazzolla gemeinsam? Wie reagieren die “Vier Jahreszeiten”, wenn sie mit Tangos kombiniert, gleichermaĂźen durchsetzt werden? The Twiolins – von keiner Genregrenze aufzuhalten – haben sich diesen Fragen angenommen und – mit einem Augenzwinkern zu Gidon Kremer – ganze eigene, neue “Eight Seasons” kreiert:
Der FrĂĽhling steht ganz im Zeichen der Engel, sie sterben und erstehen auf, der Sommer erfährt Melancholie und Mystik, im Herbst werden die Jagdhörner durch eine Hora Zero angehalten und im Winter möchte man Tango tanzen, zurĂĽck in den SĂĽden…

Es war ein Abenteuer, auf dass sich die Twiolins mit dem Arrangement der Vier Jahreszeiten und der Tangos von Piazolla eingelassen haben, doch Tage und Nächte über den Noten entfesselten ungekannte Kreativitäten. Sowohl Vivaldi als auch Piazolla haben eine Wandlung erfahren und zeigen neue Aspekte in dieser kammermusikalischen Version, die diese großen Werke der Weltliteratur so noch nicht gezeigt haben. Dieses Projekt nimmt den Hörer mit auf eine musikalische Reise durch zwei Jahrhunderte und Hemisphären und eliminiert die Grenzen zwischen Kontinenten, musikalischen Grenzen und Traditionen, ohne ihre Essenz zu kompromitieren.

Vivaldis Vier Jahreszeiten in Gegenüberstellung mit elf kontrastierenden Tango von Astor Piazzolla – Mit den „Eight Seasons“ der Twiolins werden Sie eingeladen, Vivaldis Virtuosenstück zu genießen und sich von argentinischer Sehnsucht und Leidenschaft ergreifen zu lassen.


Zu den Noten:

Die vier Jahreszeiten (italienisch Le quattro stagioni) heißt das wohl bekannteste Werk Antonio Vivaldis. Es handelt sich um vier Violinkonzerte mit außermusikalischen Programmen; jedes Konzert porträtiert eine Jahreszeit. Nun liegt eine Ausgabe in Duo-Form vor: Christoph Dingler hat für die Besetzung Violine und Viola oder auch Violinduo das gesamte Werk arrangiert. Nach jahrelangem Zusammenspiel mit seiner Schwester konnte er seine gesamte Erfahrung in das eigene Arrangement von Vivaldis Meisterwerk einfließen lassen.

Inhaltsverzeichnis:

  • Concerto No. 1 – I. Allegro 2 Violins
  • Concerto No. 1 – II. Largo – 2 Violins
  • Concerto No. 1 – II. Largo – Violin & Viola
  • Concerto No. 1 – III. Allegro pastorale – 2 Violins
  • Concerto No. 2 – I. Allegro non molto – 2 Violins
  • Concerto No. 2 – II. Adagio – Presto – 2 Violins
  • Concerto No. 2 – II. Adagio – Presto – Violin & Viola
  • Concerto No. 2 – III. Presto – 2 Violins
  • Concerto No.3 –  I. Allegro – 2 Violins
  • Concerto No. 3 – II. Adagio molto 2 Violins
  • Concerto No. 3 – II. Adagio molto Violin & Viola
  • Concerto No. 3 – III. Allegro – 2 Violins
  • Concerto No. 3 – III. Allegro – Violin & Viola
  • Concerto No. 4 – I. Allegro non molto – 2 Violins
  • Concerto No. 4 – II. Largo – 2 Violins
  • Concerto No. 4 – II. Largo – Violin & Viola
  • Concerto No. 4 – III. Allegro – 2 Violins
  • Concerto No. 4 – III. Allegro – Violin & Viola

Das könnte dir auch gefallen …

Close
Go top